ZWEI SIEGE FÜR DIE AKA-TEAMS GEGEN LASK

U15 Admira vs U15 LASK 1:2 (0:1)

Kommentar Co-Trainer: Patrick Fürst:

Die zweite Partie in Folge, in der man trotz Möglichkeiten nichts Zählbares mitnehmen konnte. Es entwickelte sich kein ansehnliches Spiel, beide Seiten versuchten viel Druck gegen den Ball auszuüben – klar, dass dann die Umschaltmomente entscheidend werden. Nach einem Ballverlust und Schuss aus spitzem Winkel lagen wir früh mit 0:1 zurück – bis zum Pausenpfiff auch verdient.

Dann änderte sich zwar an der Spielanlagen beider Teams wenig, aber wir wurden stärker, zwangen den LASK nur noch zu hohen Bällen aus dem eigenen Drittel. Nach einer schönen Einzelaktion von Djordjevic gab es Elfmeter, den Bradaric zum Ausgleich verwertete. Wir blieben am Drücker, doch aus einem weiteren Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ließen wir uns zum 1:2 auskontern. Möglichkeiten auf den Ausgleich waren noch da, blieben ungenutzt.

Torschütze:

1:1 Bradaric (44.)

Aufstellung:

Limbeck; Aigner (65./Stanek), Schöny, Tasdemir, Höller; Bradaric, Paizs (40./Djordjevic), Hös (50./Kujovic); Juric (60./Herzog), Suschitz, Orgler (65./Lebl).

Admira U16 vs LASK U16 3:0 (0:0)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

Richtig starker Auftritt der U16-Jungs! Bereits in der ersten Halbzeit gelang es der Mannschaft über gutes Positions- und Passspiel das Spielgeschehen aktiv zu gestalten. Die für den Sieg notwendigen Tore folgten dann im zweiten Durchgang. Marko Crnjak, zum 1:0, sowie Andrija Vasic, zum 2:0, waren die ersten Torschützen. Beide Male assistierte Yannick Maierhofer. Den Schlusspunkt setzte der kurz zuvor eingewechselte Denis Lörint nach tollem Pass von Marko Crnjak. Mir ist es wichtig zu betonen, dass wir mit allen Jungs, besonders auch jenen, die von der Bank kamen, sehr zufrieden waren, da sie mit einer tollen Energie und super Mentalität ins Spiel gingen. Nur so wird es uns gelingen, auch die kommenden, sehr schwierigen Aufgaben erfolgreich zu meistern. Es war der beste Auftritt der Jungs in dieser Saison und ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung!

Torschützen:

1:0 (T: Crnjak, A: Maierhofer)

2:0 (T: Vasic, A: Maierhofer)

3:0 (T: Lörint, A: Crnjak)

Aufstellung:

Limmer (64./Wiemer); Stugner (59./Hellmuth-Schirnhofer), Radvanyi, Kleinböck, Nela (64./Djordjevic); Feiner (78./Zwittnigg), Maierhofer, Crnjak, Steiner (64./Exel); Yildiz (78./Olsa), Vasic (78./Lörint).

Admira U18 – LASK U18 2:1 (1:0)

Kommentar Co-Trainer Martin Bodor:

In einem sehr zweikampfbetonten Spiel konnten wir schnell durch Julian Schwarz in Führung gehen. Die Linzer setzten auf hohe Bälle, womit wir jedoch über 90 Minuten nur wenige Probleme hatten. Unsere Jungs versuchten phasenweise auch über flache Kombinationen Chancen heraus zu spielen. So kamen wir zu einigen guten Angriffen, die leider am letzten Pass scheiterten. In Minute 72 wurde Julian Schwarz im Strafraum von den Beinen geholt und verwandelte den Strafstoß souverän. Eine spannende Schlussphase, in der den Linzern noch der Anschlusstreffer gelang, konnten wir jedoch mit der Führung an der Anzeigentafel bis zum Schlusspfiff überstehen.

Aufstellung:

Chizuka – Koreimann, Welkovits, Cakic – Demir, Schneider, Cosic (86./Schöller), Puczka (60./Grozdanovic) – Ajanovic (80./Stevanovic), Bachmeier (60./Horvath) – Schwarz

Torschütze:

1:0 Schwarz (6.)

2:0 Schwarz (72.)

Quelle

Aktuelle Nachrichten