U18 FERTIGT KLAGENFURT IM NACHTRAG AB

Admira U18 – SK Austria Klagenfurt U18 5:0 (3:0)

Kommentar Trainer Martin Bodor:

Ein furioser Beginn unserer Jungs wurde sofort belohnt. Schwarz traf schon in der ersten Minute nach Vorarbeit von Marth. Unsere Mannschaft blieb auch nach dem Führungstreffer am Gaspedal und erspielte sich Chance um Chance. Genutzt wurden „nur“ zwei Eckbälle in der 12. und 23. Minute, wobei bis zum 3:0 einige Hochkaräter an der Stange, am Torwart und an unserer fehlenden letzten Konsequenz scheiterten. Im Laufe der ersten Halbzeit schlich sich jedoch eine gewisse Überheblichkeit ein, da Klagenfurt bis dahin nur wenig Gegenwehr leistete. Viele Dribblings und individuelle Aktionen ermöglichten es der Auswärtsmannschaft ein wenig ins Spiel zu finden. Zu Beginn der zweiten Hälfte war die Zielstrebigkeit wieder zurück und Puczka schraubte das Ergebnis hoch. Danach kontrollierten wir das Spiel, wobei richtige Großchancen ausblieben. Kurz vor Abpfiff durfte dann Stevanovic, nach einem Freistoß von Ajanovic an die Latte, noch frei einköpfen und jubeln.

Aufstellung:

Zivanovic; Radvanyi – Koreimann (63./Kuloglija)- Tchadnyiriow (59./Schuster); Maralovics (47./Schühler) – Stevanovic – Schneider – Puczka (63./Grozdanovic); Marth (59./Habisch) – Ajanovic; Schwarz

Tore:

Schwarz (1′)

Stevanovic (12′, 90+3′)

Tchadnyiriow (23′)

Puczka (50′)

Quelle

Aktuelle Nachrichten