U16 MIT FULMINANTEM KANTERSIEG GEGEN ST. PÖLTEN

U15 Admira vs St.Pölten 3:1 (0:0)

Kommentar Trainer Michael Gruber:

In Halbzeit eins war das Spiel sehr zerfahren und ohne spielerische Elemente. Es gab kaum konstruktive Aktionen. Mit dem 0:1 kurz nach der Pause änderte sich das. Durch eine Standardsituation gelang durch Olsa der Ausgleich. Mit viel Druck und endlich auch spielerischen Aktionen konnte sich die U15 letztendlich verdient mit 3:1 durchsetzen.

Torschützen:

Olsa, Crnjak, Yildiz

Aufstellung: Wiemer, Feiner, H.Schirnhofer, Lorinson, Nela (62. Djordjevic), Steiner S. (50. Exel), Yildiz, Crnjak (69 Lebl), Olsa (69. Welzel), Stugner (50. Gandon), Lorint (62. Domuzeti).

Admira U16 vs St. Pölten U16 8:1 (5:0)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

Beindruckender Schlusspunkt einer ereignisreichen Hinrunde! Ohne Habisch, Kuloglija, Limmer, Schusser und Wolf, damit aber mit einer ordentlichen Portion Energie starteten die Jungs in das letzte Meisterschaftsspiel in diesem Jahr. Theodor Wlattnig brachte die Mannschaft früh 1:0 in Führung. Was danach folgte war phasenweise sensationell. Immer wieder gelang es den Jungs spielerisch das Angriffspressing des Gegners zu umgehen, Chancen zu kreieren und Tore zu erzielen. 5:0 stand es bereits zur Pause, nachdem abermals Wlattnig, Bachmeier, Murgas und Burger eiskalt vor dem gegnerischen Tor agierten. Ähnlich positiv gestaltete sich die zweite Halbzeit, in der Marlovics, Radvanyi und Anwari auf 8:0 stellen konnten, bevor wir das einzige Gegentor an diesem Tag kassierten. Als Trainerteam können wir der Mannschaft zu diesem Auftritt nur gratulieren. Was uns besonders freut, ist, dass ausnahmslos alle sieben Jungs, die von der Bank kamen, hohe Qualität, tollen Schwung und eine gute Energie auf das Feld brachten, und so der Mannschaft wertvolle Impulse gaben. Hervorzuheben ist außerdem, dass nicht weniger als 12(!) unterschiedliche Spieler unmittelbar an der Entstehung der Tore beteiligt waren und sich somit in die Scorerliste eintragen konnten. In Summe hat sich die Mannschaft selbst für die Art und Weise belohnt, wie sie sich in den letzten Wochen in den Trainings bzw. Spielen präsentiert hat. Ein toller, eindrucksvoller Auftritt vor der Winterpause!

Torschützen:

1:0 (T: Wlattnig, A: Ajanovic)

2:0 (T: Wlattnig, A: Ajanovic)

3:0 (T: Bachmeier, A: Schöller)

4:0 (T: Murgas, A: Burger)

5:0 (T: Burger, A: Puczka)

6:0 (T: Marlovics, A: Koreimann)

7:0 (T: Radvanyi, A: Maierhofer)

8:0 (T: Anwari, A: Ajanovic)

Aufstellung: Fönyedi (45. Zivanovic); Marlovics (62. Hlavac), Koreimann, Wlattnig, Puczka; Schöller (45. Maierhofer), Bachmeier (62. Radvanyi), Murgas (69. Hofer); Hodzic (45. Demir), Burger (69. Anwari), Ajanovic.

U18 Admira vs U18 St. Pölten 1:3 (0:1)

Kommentar Trainer Tilo Morbitzer:

Mit einem Geschenk an den Gast waren wir nach 5 Minuten in Rückstand, aber der Gegner blieb in jeder Hinsicht unangenehm und kaufte uns den Schneid ab. Nach dem 0:2 keimte noch einmal kurz Hoffnung auf, als Yesilöz der Anschluss gelang. Doch als wir alles riskierten, fiel die Entscheidung mit dem 1:3. Leider beschließen wir das Jahr nach 3 sehr guten Spielen, mit einem Negativerlebnis, aber wir haben im Frühjahr genug Spiele, um das wieder vergessen zu machen!

Tor:

1:2 Yesilöz

Aufstellung: Scherf, Bertalan (60.Yesilöz), Welkovits, Cuhadar, Cakic, Schutti (70.Kim), Wagner (15.Leidinger), Schneider (70.Haubenwaller), Tarzi (60.Meixner), Gattermayer, Ristanic (70.Kruder)

Quelle

Aktuelle Nachrichten