TEST DER JUNIORS NACH SCHWERER VERLETZUNG ABGEBROCHEN

Das Testspiel der Admira Juniors gegen Kottingbrunn wurde in der 70. Minute beim Stand von 1:0 für die Jung-Panther aufgrund einer schweren Verletzung von Dominik Hartner abgebrochen.

 Admira Juniors vs. Kottingbrunn ABBRUCH nach 70 Minuten (1:0)

Tor:

Nikolov

Aufstellung:

Jenciragic; Koreimann (46./Welkovits), Brugger, Luan, Rusovic (46./Hartner); Cuhadar (46./Obermüller); Cvetkovic (46./Habisch), Meixner (46./Wagner), Holzhacker; Nikolov (46./Ajradini), Ristanic (46./Aksu)

Kommentar Trainer Walter Knaller:

Kottingbrunn zeigte sich defensiv sehr gut im 4-4-2 organisiert und spiegelte unsere Formation sehr engagiert – auch mit einer Portion Härte. Wir bemühten uns im geduldigen Spielaufbau, fanden aber nur nach und nach Lücken. Erst als es ein wenig mehr über die Spitzen ging, kamen wir ins Angriffsdrittel hinein. 2-3 Freistöße waren vorerst die Ausbeute. In der Rückwärtsbewegung beschäftige uns Kottingbrunn mit recht passablen, schnellen Vorstößen nicht nur mit langen Bällen sondern auch mit einigen gute flachen Kombinationen. Die beiden Innenverteidiger der Profis, Brugger und Luan, bereinigten vieles in Verbindung mit dem Rest der Verteidigung. Den hart verdienten Führungstreffer erzielte Vladi Nikolov in Verbindung mit Filip Ristanic – die Pausenführung war verdient – berauschend war das Ganze nicht.

In der zweiten Halbzeit gab es nach 7 Wechseln und mit neuem System (4-2-3-1) ein anderes flexibleres Bild. Wir hatten mehr Optionen, welche wir in ungewohnter Aufstellung (z.B. Obermüller auf der Doppel-Sechs) auch ganz gut ausspielen konnten. Wir waren nur mehr im Ballbesitz und dies auch in der gegnerischen Hälfte. In diesem Flow ereignete sich dann leider der „Unfall“ von Dominik Hartner in einem üblichen Zweikampf mit fatalen Folgen. Das Spiel wurde danach im Sinne der Versorgung von Dominik in beiderseitigem Übereinkommen abgebrochen.

Quelle

Aktuelle Nachrichten