TEQBALL HÄLT EINZUG BEIM

Teqball erfreut sich in Österreich immer mehr Beliebtheit. Die neue Trendsportart, die am besten als Mischung aus Tischtennis und Fußball beschrieben werden kann, hält nun auch beim Einzug.

Die Südstädter bekamen vom Teqball Verband Austria einen exklusiv gebrandeten Teqball-Tisch zur Verfügung gestellt – sehr zur Freude von Kapitän Andreas Leitner, Roman Kerschbaum, Dominik Starkl und Marcus Maier, die sofort am gekrümmten Tisch ihr Können unter Beweis stellten wollten.

„Man hat sofort gemerkt, wie unsere Spieler Feuer und Flamme für den Teqballtisch waren. Ich denke, für alle Fußballbegeisterte ist es eine großartige Innovation, die einem eine neue Möglichkeit, sich untereinander zu duellieren, bietet. Am besten gefällt mir, dass der Spaßfaktor mit einer technischen Herausforderung kombiniert wird“, meint Geschäftsführer Wirtschaft und Finanzen Thomas Drabek, M.A.

Alexandra Koncar, Präsidentin des Österreichischen Teqball Verbands: „Teqball hat seinen Ursprung in Ungarn und ist mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet. Wir freuen uns sehr, dass auch immer mehr Profi-Fußballvereine sich dafür begeistern können.  Ich kann jedem empfehlen, Teqball einmal auszuprobieren. Es macht wirklich sehr viel Spaß!“

Quelle

Aktuelle Nachrichten