NIEDERLAGE GEGEN LASK BESIEGELT ABSTIEG

Das tut weh. Der verlor in der 32. Runde der Admiral Bundesliga gegen den LASK mit 1:3 und muss dadurch den bitteren Gang in die 2. Liga antreten.

Trainer Andreas Herzog setzte in Pasching wie gewohnt auf ein 4-2-3-1-System, Mustapha kehrte in die Startelf zurück.

Bei brütender Hitze entwickelte sich auch am Spielfeld eine heiße Partie. Die Linzer drückten sofort aufs Tempo, die Admira hielt dagegen und setzte ihrerseits vereinzelte Nadelstiche.

Die erste gute Chance hatten auch die Gäste, doch der Schuss von Mustapha wurde im Verbund vor der Linie geklärt (9.).

Besser machten es die Hausherren, Balic traf nach einem Lochpass unhaltbar ins lange Eck (14.). Nur fünf Minuten später erhöhten die Oberösterreicher erneut durch Balic auf 2:0 (19.).

Die Admira kämpfte sich nach dem Schock zurück und konnte die Partie offener gestalten. Doch gerade in der besten Phase besorgte Goiginger mit einem platzierten Schuss ins lange Eck den dritten LASK-Treffer (33.).

Trainer Herzog reagierte in der Pause und brachte mit Schmiedl und Nikolov zwei neue Spieler zur zweiten Hälfte.

Die Partie plätscherte jedoch nach Wiederanpfiff vor sich hin. Die Panther waren bemüht, konnten aber zunächst wenig ausrichten.

In Minute 56 keimte wieder Hoffnung auf, denn Lukacevic konnte aus kurzer Distanz auf 1:3 verkürzen (56.).

Die Admira warf in Folge alles nach vorne, Surdanovic scheiterte aus kurzer Distanz per Kopf an Schlager (66.).

Der LASK blieb ebenfalls gefährlich, ein abgefälschter Schuss von Gruber ging ganz knapp über die Latte (81.).

In der Schlussphase ging es hin und her, doch es blieb beim 1:3 aus Sicht der Südstädter und dem damit verbundenen bitteren Abstieg aus der Bundesliga.

Aufstellungen

LASK: Schlager; Potzmann (70./Flecekr), Sako (46./Boller), Filipovic (75./Holland), Renner; Jovicic, Hong; Goiginger, Horvath (65./Schmidt), Nakamura; Balic (65./Gruber)

: Leitner; Zwierschitz, Bauer (46./Schmiedl/75.Starkl), Luan (64./Major), Ostrzolek; Ebner, Malicsek; Gattermayer, Vodhanel (34./Surdanovic), Lukacevic; Mustapha (46./Nikolov)

Tore: Balic (14., 19.), Goiginger (33.); Lukacevic (56.)

Gelbe Karten: Sako (30.); Vodhanel (22.), Nikolov (71.), Schmidt (90.)

Quelle

Aktuelle Nachrichten