Foto für Land investiert in Mödlinger Schulen

Land NÖ investiert in Mödlinger Schulen

[og_img]

Schulentwicklungsplan mit zwei Mödlinger Projekten. 

In Niederösterreich werden in den nächsten 10 Jahren mehr als 460 Millionen Euro in den Neu-, Um- und Zubau von Bundesschulen investiert. Insgesamt enthält der Schulentwicklungsplan (=SCHEP) 49 Projekte für Niederösterreich. Das garantiert für viele Schülerinnen und Schüler in den nächsten 10 Jahren moderne und zeitgemäße Bildungseinrichtungen und bedeutet für die jungen Menschen, dass sie auch künftig jene Rahmenbedingungen vorfinden werden, die es für eine optimale Ausbildung braucht.

Bürgermeister Hans Stefan Hintner bei einem seiner vielen Besuche in den Mödlinger Schulen. Bürgermeister Hans Stefan Hintner bei einem seiner vielen Besuche in den Mödlinger Schulen.

Bürgermeister Hans Stefan Hintner hält dazu fest: „Die Investitionen in die Bundesschulen sind für den Bildungsstandort enorm wichtig. Dank des Schulentwicklungsplanes können in Mödling die HTL Mödling und das BG Bachgasse erweitert und saniert werden. Moderne Bildungseinrichtungen sorgen nicht nur für Wohlbefinden, sie werden im Bezirk auch enorme wirtschaftliche und konjunkturelle Impulse auslösen.“

„Niederösterreich wurde damit im so genannten Schulentwicklungsplan 2020 sehr stark berücksichtigt. Es ist jenes Schulentwicklungsprogramm, das die wichtigsten Investitionen in Bundesschulen beinhaltet. Investitionen in neue und moderne Bildungseinrichtungen sind nicht nur wichtig für die Wirtschaft, sondern es sind dies auch Investitionen in unsere Kinder und damit in die Zukunft unseres Landes. Sie kommen vielfach wieder zurück“, ist Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister überzeugt.

Quelle

Aktuelle Nachrichten

Shakti