Knapp gegen Prague Black Panthers in Mödling verloren

Die Rangers erhielten zunächst das Ballrecht und nutzten es für einen langen Drive tief in die gegnerische Hälfte. Konnten jedoch nicht mit Punkten abschließen. Die Prager machten es besser und erzielten im Antwort-Drive die ersten 6 Punkte der Partie. Dann endlich gelang den Rangers ein erfolgreicher Drive, sodass wir mit Ende des ersten Quarters zum ersten Mal in dieser Saison in einem Spiel mit 6:7 in Führung lagen.

Das zweite Quarter zeigte etliche Highlights. Es begann mit einer Interception durch DB Benjamin Formann, dem leider kurz darauf ein verlorener Fumble der Rangers folgte.

Die Prager nutzten die Gelegenheit für einen Touchdown-Drive. Die Rangers antworteten mit einem gelungenen Drive, an dessen Ende WR Christoph Weber den Ball für einen Touchdown fing.

Am Ende des Quarters fing dann Max Morawetz noch eine Interception und krönte sie mit 40 zusätzlichen Yards. Den anschließenden Drive beendete jedoch das Ende der ersten Halbzeit.

Das dritte Quarter war von soliden Drives beider Mannschaften gekennzeichnet. Den Black Panthers gelangen zwei Touchdowns, den Rangers nur einer. Das Quarter endete beim Spielstand von 20:27.

Dann spielten die Black Panthers einen sehr klugen Drive, der über das ganze Feld ging und 10 Minuten des vierten Quarters von der Uhr nahm. Sie erzielten zwar keine Punkte mehr, aber die Rangers waren für den Ausgleich des One-Score-Games unter Zeitdruck. Wir gelangten auch weit in die gegnerische Hälfte, konnten aber 48 Sekunden vor Schluss einen vierten Versuch nicht zu einem First Down umwandeln, sodass die Prager das Spiel abknien und damit vorzeitig beenden konnten.

Das Spiel endete 20:27 (6:7 / 7:7 / 14:6 / 0:0).

Quelle

Aktuelle Nachrichten