KEIN ERFOLGSERLEBNIS FÜR DIE AKA-TEAMS GEGEN AUSTRIA

Austria U15 vs Admira U15 3:1 (1:1)

Kommentar Co-Trainer: Patrick Fürst:

In den ersten 25 Minuten dominierten wir spielerisch, hatten mit Ball gute Lösungen gegen einen robusten Gegner – und belohnten uns auch mit dem Führungstreffer durch Suschitz. Kleinigkeiten entschieden die Partie leider gegen uns: Nach einem Out-Einwurf verteidigten wir ungeschickt, kassierten aus spitzem Winkel den Ausgleich.

Nach der Pause war die Austria besser im Spiel, beide Teams hatten aus Standards Möglichkeiten in Führung zu gehen – die Austria traf nach einem Eckball zum 2:1. In der Schlussphase kassierten wir aus einem Konter noch das 1:3.

Torschütze:

0:1 (26.) Suschitz

Aufstellung:

Limbeck; Juric (75./Höfler), Schöny, Aigner, Tasdemir (70./Deutschmann); Höller (75./Lebl), Bradaric, Kujovic (60./Paizs); Orgler (60./Aurohom), Djordjevic, Suschitz.

Austria U16 vs Admira U16 2:1 (2:0)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

Im dritten Spiel innerhalb einer Woche gerieten wir früh in Rückstand. Davon unbeeindruckt setzten die Jungs immer wieder gute Akzente in der Offensive und erspielten sich einige Torchancen. Bei einem Handspiel im gegnerischen Strafraum verstummte die Pfeife des Schiedsrichters. Kurz vor dem Pausenpfiff ging die Austria mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit versuchten die Jungs mehr Spielkontrolle zu erlangen – das gelang. Danny Kleinböck nach einem Eckball erzielte den Anschlusstreffer. Die Jungs mobilisierten bis zum Schluss alles, der Ausgleichstreffer sollte uns jedoch nicht mehr gelingen. Es war ein sehr intensives Spiel, bei dem definitiv mehr drinnen gewesen wäre.

Torschützen:

2:1 (T: Kleinböck)

Aufstellung:

Zivanovic; Nela (86./Welzel), Feiner, Kleinböck, Djordjevic (45./Lörint); Koreimann, Maierhofer (86./Gandon), Crnjak (56./Exel/71./Zwittnigg), Steiner; Yildiz (56./Olsa), Vasic. Wiemer.

 

Quelle

Aktuelle Nachrichten