JUNIORS MÜSSEN SICH NEUSIEDL GESCHLAGEN GEBEN

Die Admira Juniors kassieren in der 17. Runde der Regionalliga-Ost eine 0:1-Niederlage gegen Neusiedl.

Neusiedl vs. Admira Juniors 1:0 (0:0)

Tor: –

Aufstellung:

Ecker; Koreimann, Sostarits, Obermüller, Rusovic (71./Puczka); Cuhadar, Welkovits, Cosic (60./Cvetkovic); Holzhacker, Vastic, Wagner (74./Schneider)

Kommentar Trainer Walter Knaller:

Das Spiel begann mit einem „Regionalliga-Gemetzel“ – dabei sind die Gegner meistens stärker – so auch dieses Mal. Das Resultat war dann doch eine gewisse Überlegenheit des Gastgebers mit einigen Standardsituationen, bei denen sie recht gefährlich wurden.

Nach und nach bekamen wir die Partie  in den Griff – in dieser Phase  verlagerten wir dann das Spiel besser auf die andere Seite, wodurch wir den Gegner mehr „bewegen“ und dadurch kontrollierte Angriffe starten konnten. Es schien alles in die richtige Richtung zu gehen. Auch die Pausenanalyse und die folgende gemeinsame Strategie waren verheißungsvoll. Leider kassierten wir durch einen schwach verteidigten Freistoß das 0:1.

Von nun an lief das Spiel zumeist in Richtung Neusiedl–Tor. Wir erhöhten das Tempo, wodurch Neusiedl sich zurückziehen musste und wir mehr und mehr Offensivaktionen starten konnten. Leider fehlte an diesem Tag nicht nur das „Spielglück“ (Stangenschuss). Bezüglich Fokus, Konzentration, Entschlossenheit und Effektivität ist die Niederlage eine logische Folge. Diese „Hürde“ gilt es zu meistern, dann sind Punktezuwächse die logische Folge.

Quelle

Aktuelle Nachrichten