Ein Mann und eine Frau vor der Waisenhauskirche

Hyrtlplatz in neuem Glanz!

[og_img]

Die Neugestaltung des zentralen Platzes in Mödling ist abgeschlossen!

Bei einem Lokalaugenschein am 23. November konnten sich Bürgermeister Hans Stefan Hintner und Vizebürgermeisterin Silvia Drechsler von der gelungenen Neugestaltung des Platzes rund am die altehrwürdige Waisenhauskirche überzeugen. "Ein wirklich gelungenes Projekt, dass für alle Beteiligten wie die Kirchenbesucher, die Volksschule, die HLA Mödling oder den Würstelstand einen Mehrwert bietet. Auch die Nutzung als Veranstaltungsort für den Advent oder Fasching ist bereits in die Planung miteinbezogen worden", zeigten sich Hintner und Drechsler mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Aktuell ist die Gestaltung schon sehr weit fortgeschritten, auf Grund von Lieferproblemen während der Corona-Krise ist natürlich noch einiges ausständig, was in Zukunft den besonderen Charakter des Platzes ausmachen soll: Sitzgelegenheiten, Trinkbrunnen, Schaukästen oder Radabstellmöglichkeiten werden noch kommen, auch die neue Bepflanzung wird erst im Frühling so richtig zur Geltung kommen!

Eine Frau und ein Mann, die vor einem Backsteingebäude am neu gestalteten Hyrtlplatz stehen. Links im Bild ist ein großer, grüner Mammutbaum zu sehen.

Zentrale Eckpunkte der Neugestaltung:

  • Maximale Durchlässigkeit und Verträglichkeit für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer, mit Schwerpunkt auf Barrierefreiheit
  • Barrierefreier Zugang zur Waisenhauskirche
  • Erhaltung der Anzahl an Stellplätzen (Vorsehen eines E-Car-Sharing Standortes/E-Ladestationen)
  • standortgerechte Bepflanzungen und zahlreiche Versickerungsflächen (Intarsien)
  • Erhalt des Mammutbaums
  • Schaffung eines möglichst mehrfach-nutzbaren, attraktiven, urbanen Raumes
  • Rücksicht auf die Kirchenfassade beim Setzen von schattenspendenden und hitzeverträglichen Bäumen und Grünpflanzen
  • Verweilmöglichkeiten auf vandalismus-sicheren Sitzgelegenheiten

Quelle