Schüler sitzten in einer Schule mit MN-Schutz vor Testunterlagen.

Gymnasium Keimgasse feierte Erfolge

[og_img]

Zwei erste Plätze beim NÖ Fremdsprachenwettbewerb 2021.

Trotz widriger Umstände fand auch heuer – vom 2. bis 4. März – der NÖ Fremdsprachenwettbewerb statt, allerdings in ungewöhnlichem Rahmen: Statt sich in St. Pölten live mit den Schülerinnen und Schülern anderer Schulen zu messen, wurde die Durchführung der Bewerbe dezentral an den einzelnen Schulen organisiert.

In den lebenden Fremdsprachen trafen die Schülerinnen und Schüler per Zoom oder Teams auf ihre Jury, in den klassischen Sprachen schrieben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeitgleich an ihrer eigenen Schule die schriftliche Klausur, die anschließend per Scan an die einzelnen Jurys übermittelt wurde. Auch die Preisverleihung wurde schließlich im Rahmen einer Zoom-Konferenz gefeiert.

Ein junger Mann sittz vor Prüfungsunterlagen in einer Schule.Dato Lomaia (7BR) durfte sich den 1. Platz im Bewerb Latein Kurzform freuen.

Von den außergewöhnlichen Bedingungen ließen sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Keimgasse nicht abschrecken und konnten dann auch hervorragende Ergebnisse erzielen: 

  • In Russisch erreichte Hannah Dahl (8BR) den 1. Platz im AHS-Bewerb
  • In Latein/Kurzform belegte Dato Lomaia (7BR) den 1. Platz 
  • In Latein/ Übergangslektüre erreichte Maurus Pröglhöf (5M) den 3. Platz
  • In  Latein/Langform belegte Corazon Skrivanek (7C) den guten 5. Platz unter 31 Konkurrentinnen und Konkurrenten

Linktipp: BG/BRG Keimgasse

Quelle

Aktuelle Nachrichten