BURIC: „WIR HABEN DEFENSIV NICHTS ZUGELASSEN“

Mit einem lachenden, aber auch mit einem weinenden Auge betrachtete der die Nullnummer bei der SV Ried.

Erfreulich war beim Auftritt im Innviertel, dass die Panther zum zweiten Mal in dieser Saison kein Gegentor kassierten und schlussendlich einen Punkt holten.

Jedoch wäre auch mehr drinnen gewesen.

„Am Ende des Tages müssen wir damit leben. Aber über 90 Minuten gesehen, hatten wir schon die klar besseren Torchancen und deshalb tut das Ergebnis auch ein bisschen weh. Ich glaube, dass wir defensiv gut gestanden sind, dass wir wenig zugelassen haben und dass die Leistung über weite Strecken in Ordnung war“, meinte Roman Kerschbaum.

Ähnlich analysierte Chefcoach Damir Buric:

„Wir haben von unserer Seite ein sehr ordentlich Spiel gesehen. Wir wollten den Ballbesitz, haben immer wieder die Lücke gefunden. Die Führung wäre nicht unverdient gewesen. Wir haben defensiv nichts zugelassen, der Gegner hatte keine echte Torchance. Man darf nicht vergessen, dass wir heute drei Stammspieler ersetzen mussten. Das haben wir aber gut kompensiert. Die Mannschaft ist intakt.“

Quelle

Aktuelle Nachrichten