Portrait zweier Menschen mit Trisomie 21.

Ausstellung zum Welt Down Syndrom Tag

[og_img]

 Liebevolle gemachte Outdoor-Ausstellung bei der Lebenshilfe-Werkstatt Mödling.

Rund 9.000 Menschen in Österreich leben mit dem Down Syndrom, auch Trisomie 21 genannt. Dabei handelt es sich um eine angeborene geistige Beeinträchtigung und körperliche Fehlbildung bei der das Chromosom 21 dreifach statt doppelt vorhanden ist. Jeder Mensch mit Down Syndrom ist ein Wunder für sich. Wie auch die Ausstellung der Lebenshilfe Niederösterreich Werkstätte Mödling zeigt. 

14 der mehr als 60 Klientinnen und Klienten, die in der Mödlinger Werkstatt arbeiten, haben Trisomie 21. Anlässlich des Welt Down Syndrom Tages am 21. März 2021 geben Sie dieser Art von Beeinträchtigung ein Gesicht. Über mehrere Wochen hinweg sind sie mit künstlerischen Schwarz-Weiß Fotografien von Werkstätten-Mitarbeiter und Hobby-Fotograf Nusret Pargan sind in den nächsten Wochen entlang des Zaunes der Werkstätte in der Bachgasse zu bewundern. Ein extra Dankeschön des Teams der Lebenshilfe ging auch an die Stadt Mödling und Bürgermeister Hans Stefan Hintner, der diese Ausstellung gerne unterstützt hat!

eine Person, die Bilder an einem Zaun präsentiert.Nusret Pargan präsentiert die liebevoll gemachten Portraits der Menschen, die mit Trisomie 21 leben.

Ein Beispiel für einen dargestellten Klienten ist Alexander Tschautscher

Der fast 50jährige Alexander ist seit 1989 in der Werkstätte Mödling beschäftigt. Er kommt aus der Südstadt, Maria Enzersdorf, und wird liebevoll „Tschautschi“ gerufen. In der schönen Jahreszeit kommt er zu Fuß in die Werkstätte und zweigt nach der Arbeit dann auch gerne mal beim Italiener ab und nimmt sich eine Pizza mit nach Hause. Tschautschi arbeitet in der Holzwerkstätte, wo er die Dekupiersäge wie fast kein anderer beherrscht. Er ist unglaublich fleißig und sorgt so auch dafür, dass seine Kolleg*innen stets Holzarbeiten zum Schleifen haben.

Als Kollege und Freund ist er sehr beliebt und wird auch für seine vornehme, leise Ausdrucksweise geschätzt. Er hat es gerne harmonisch und freut sich über Feste, Veranstaltungen oder Ferienaktionen, die von der Werkstätte organisiert werden. Da schnappt er sich dann gerne mal das Mikrofon und tut so, als würd er mit seinen volkstümlichen Idolen lautstark singen.

In seiner Freizeit liebt es Tschautschi in die Fußgängerzone von Mödling zu spazieren und dort Kuchen und Kaffee zu genießen. Das ist der Lohn für seine Selbständigkeit.

Linktipp: Lebenshilfe Werkstatt Mödling

Ein junger Mann mit Downsyndrom lacht in die Kamera und trägt Kopfhörer zum Musikhören.Walter Godai ist ein echter Mödlinger, der im Herzen von Mödling wohnt. Walters Möglichkeiten sich mitzuteilen sind eingeschränkt, was ihn jedoch nicht davon abhält, mit Leidenschaft zu kommunizieren. Er ist ein Sonnenschein, der fehlende Worte mit Umarmungen wettmacht und damit viel klarer spricht. Walter beschäftigt sich gerne mit seinen Bausteinen, hört Musik und nimmt sehr aktiv am Gruppengeschehen teil.

Quelle

Aktuelle Nachrichten