AKADEMIETEAMS MIT SIEG, REMIS UND NIEDERLAGE GEGEN RAPID

Admira U15 vs Rapid U15 2:4 (1:3)

Kommentar Trainer Michael Gruber:

Die Mannschaft startete sehr gut in das Spiel. Dynamisch in der Offensive, zweikampfstark, dem 1:0 und einer Großchance auf das zweite Tor. Aber eine Aktion von Rapid, die zum 1:1 führte, brachte das Spiel zum kippen. Die Dominanz schlug in Verunsicherung um, führte zu Fehlern und leider auch zu einer 3:1-Führung für Rapid zur Pause. In der zweiten Halbzeit versuchten die Jungs noch einmal das Spiel zu drehen, aber wieder führte eine Aktion von Rapid zum 4:1. Das 4:2 gelang zu spät, so ging das Spiel leider wieder verloren. Am Ende muss man sagen, dass wir uns durch Eigenfehler leider wieder selbst geschlagen haben.

Torschützen:

Kleinböck, Olsa

Aufstellung:

Gattringer, Nela (57./H.Schirnhofer), Feiner, Kleinböck, Djordjevic, Exel (57./Lorinson), Yildiz (53 Welzel), Gandon (41./Steiner), Lorint (67./Domuzeti), Olsa;

Admira U16 vs Rapid U16 3:3 (2:0)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

Bei windigen Bedingungen nahm das Spiel so richtig Fahrt auf, nachdem Phillip Zivanovic nach sechs Minuten einen Elfmeter der Gäste parierte. In weiterer Folge gelang es der Mannschaft mehr und mehr Kontrolle über die Partie zu erlangen. Speziell, als wir nach einem Doppelschlag durch Fritz Burger, nach Maierhofer-Assist und Jan Wolf 2:0 in Führung gingen, präsentierte sich die Mannschaft von ihrer besten Seite. Defensiv sehr stabil, nach vorne hin immer wieder gefährlich. Die 2:0-Führung zur Pause wurde durch Burger, nach schöner Habisch-Hereingabe, auf 3:0 erhöht. Zu diesem Zeitpunkt sah alles nach einem Sieg aus. Die 3:0-Führung hielt bis zur 79. Minute. Danach folgten viereinhalb Minuten, in denen der Gegner von 0:3 auf 3:3 stellen konnte. Am Ende hatte sowohl Rapid als auch wir die Chance auf den Siegtreffer, was beiden Teams nicht gelang. In Summe war es ein über weite Strecken richtig starkes Spiel der Mannschaft, der es nicht gelang, das Spiel beim Stand von 3:0 konsequent zu Ende zu spielen. Es bleibt ein Unentschieden, das sich gegen den aktuellen Tabellenführer wie eine Niederlage anfühlte.

Torschützen:

1:0 (T: Burger, A: Maierhofer)

2:0 (T: Wolf)

3:0 (T: Burger, A: Habisch)

Aufstellung:

Zivanovic; Marlovics, Wlattnig, Schöller (59./Kuloglija), Puczka; Maierhofer, Bachmeier (81./Hofer), Ajanovic; Horvath (74./Hlavac), Burger, Wolf (59./Habisch).

Admira U18 vs Rapid U18 6:4 (3:2)

Kommentar Trainer Tilo Morbitzer:

Ein wilder Ritt! Wir brauchten ca. 20 Minuten, um wirklich ins Spiel zu finden und die Oberhand zu gewinnen, dennoch ging die Taktik, sowohl in Ballbesitz, als auch gegen den Ball, auf! Obwohl die Vorteile immer wieder auch bei Rapid lagen, waren wir in puncto Laufbereitschaft, Zweikampfführung und Wille an diesem Tag einen Tick besser und konnten so mit mehr Wucht als der Gegner agieren. Ein Thema, an dem wir arbeiten müssen, ist, wie wir mit einer Roten Karte des Gegners umgehen. Der gefühlte Vorteil wurde uns schon letzte Woche in Ried und auch gestern beinahe zum Nachteil. Die Mannschaft konnte das zwar beide Male wieder korrigieren, dennoch müssen wir diese Spielphasen besser lösen. Trotzdem gratuliere ich meiner Mannschaft zu einem grandiosen Spiel und einem verdienten Sieg!

Torschützen:

1:1 Ristanic

2:2 Schutti

3:2 Gattermayer

4:2 Gattermayer

5:4 Gattermayer

6:4 Ristanic

Aufstellung:

Bosnic, Hasenöhrl (92./Menczik), Cakic, Koller, Schutti, Wagner, Schneider, Murgas (78./Marth), Yesilöz (68./Meixner), Gattermayer, Ristanic

Quelle

Aktuelle Nachrichten