AKADEMIETEAMS LASSEN ST. PÖLTEN KEINE CHANCE

AKA St.Pölten U15 vs AKA Admira U15 2:6 (0:3)

Kommentar Trainer Michael Gruber:

Die erste Halbzeit war sicher eine der besten in der Saison. Defensiv stabil, spielerisch sehr stark und in der Offensive entschlossen. Nach 10 Minuten stand es 3:0, leider vergaben wir danach noch einige gute Möglichkeiten zu einer höheren Führung. In der zweiten Halbzeit riss der spielerische Faden etwas. Dennoch war es eine sehr gute Leistung der gesamten Mannschaft, nur die Gegentore waren nicht notwendig.

Torschützen:

Olsa 2x, Gandon 2x, Lorint, Welzel

Aufstellung:

Gattringer (41./Wiemer), Stugner (41./Lorinson), Djordjevic (41./H.Schirnhofer), Kleinböck (60./Exel), Nela (60./Djordjevic), Exel (41./Lebl), Steiner S. (60./Olsa), Yildiz (60./ Domuzeti), Lorint (60./Stugner), Domuzeti (41./Gandon), Olsa (41./Welzel)

Admira U16 vs St. Pölten U16 2:1 (0:0)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

In der ersten Halbzeit taten wir uns schwer – in allen Phasen des Spiels. Die Jungs fanden nie richtig in die Begegnung und so ging es, nachdem wir wenige Chancen des Gegners zuließen, mit 0:0 in die Pause. Anders dann der zweite Durchgang, wo es – speziell in Ballbesitz – gelang, deutlich mehr Spielkontrolle zu erlangen. Sebastian Hlavac, zum 1:0, und Fritz Burger, per Direkt-Freistoß zum 2:0, sorgten für die Führung. Kurz vor Ende der Spielzeit konnte St. Pölten auf 2:1 verkürzen. Ein weiterer wertvoller, sehr aufschlussreicher Test für unsere Mannschaft.

Torschützen:

1:0 (T: Hlavac, A: Wolf)

2:0 (T: Burger, A: Bachmeier)

Aufstellung:

Fönyedi (45./Zivanovic); Menczik (45./Marlovics), Feiner (45./Schöller), Kuloglija (45./Radvanyi), Puczka (67./Rücktausch Kuloglija); Maierhofer (65./Rücktausch Burger), Burger (45./Koreimann), Hofer (45./Bachmeier); Schwarz (45./Hlavac), Habisch (45./Wolf), Anwari (45./Ajanovic).

St. Pölten U18 vs Admira U18 3:6 (2:1)

Kommentar Trainer Tilo Morbitzer:

Nach sehr gutem Beginn mit viel Ballbesitz konnten wir durch einen überragenden Angriff in Führung gehen. Die weiteren Chancen auf das 2:0 wurden leider nicht genutzt und so war es der Gegner, der durch zwei inkonsequente Defensivleistungen unsererseits in Führung gehen konnte. Nach der Pause gelang sofort der Ausgleich, aber St. Pölten konnte abermals durch eine harmlose Flanke, die in unserem Tor landete in Führung gehen. Danach war es aber ein Spiel auf ein Tor und St. Pölten kann sich am Ende mit diesem Ergebnis noch verschont fühlen!

Tore:

0:1 Ristanic

2:2 Haubenwaller

3:3 Leidinger

3:4 Murgas

3:5 Yesilöz

3:6 Yesilöz

Sulzer, Hasenöhrl, Wlattnig, Cakic, Schutti, Schneider, Gattermayer, Wagner, Meixner, Ristanic, Yesilöz. Ersatz: Bosnic, Kruder, Haubenwaller, Jankai, Murkas, Leidinger

Quelle

Aktuelle Nachrichten