AKADEMIETEAMS HOLEN GEGEN VORARLBERG 6 PUNKTE

Admira U15 vs. Vorarlberg U15 0:3 (0:2)

Kommentar Trainer Michael Gruber:

Es war von Beginn weg ein sehr zweikampfbetontes Spiel. Auf dem doch sehr holprigen Rasen waren spielerische Elemente eher Mangelware. So fiel es uns auch sehr schwer, gute Offensivaktionen zu kreieren. Beide Mannschaften hatten große Probleme ins letzte Drittel zu kommen. Positiv am Spiel war die kämpferische Leistung der Jungs. Spielerisch bleibt aber zu hoffen, dass es in den nächsten Spielen wieder besser wird.

Torschützen: –

Aufstellung:

Wiemer, Djordjevic (68./Lorinson), Kleinböck, Feiner, Nela, Crnjak, Steiner S. (57./Gandon), Stugner (57./M. Schirnhofer), Yildiz (68./Welzel), Lorint (73./Domuzeti), Olsa (73./Lebl);

Admira U16 vs. Vorarlberg U16 3:2 (2:2)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

Nach gutem Start ins Spiel gegen die punktebeste Mannschaft der Rückrunde wurde uns nach knapp 15 Minuten ein reguläres Tor durch Fritz Burger aberkannt. In weiterer Folge ging der Gegner nach einem gut vorgetragenen Angriff mit 1:0 in Führung. Die Jungs antworteten postwendend und konnten nach einem herrlich herausgespielten Angriff über mehrere Stationen durch Fritz Burger ausgleichen. Kurz nach unserem Ausgleich folgte die abermalige Führung der Gäste, diesmal durch einen Elfmeter. Noch vor der Pause konnten das Team durch einen Kopfball von Jordi Koreimann zum 2:2 ausgleichen. In der zweiten Hälfte fand die Mannschaft immer wieder Lösungen gegen das Defensivkonzept des Gegners. Im Laufe der zweiten Hälfte traf Jan Wolf nach idealer Vorlage von Kenan Hodzic. In weiterer Folge verabsäumten wir es, unsere Torchancen in Tore umzuwandeln. So kam es, dass wir in der Nachspielzeit bei einem Latten-Kracher der Gäste etwas Glück benötigten. In Summe zeigten die Jungs eine gute, erfrischende und leidenschaftliche Team-Leistung, bei der einige ihr persönliches Limit nach oben verschoben haben! Sehr erfreulich war außerdem das Comeback von Florian Schusser nach langer Verletzungspause.

Torschützen:

1:1 (T: Burger, A: Ajanovic)

2:2 (T: Koreimann, A: Maierhofer)

3:2 (T: Wolf, A: Hodzic)

Aufstellung:

Zivanovic; Demir (56./Kuloglija), Koreimann, Schöller, Marlovics; Maierhofer, Bachmeier, Ajanovic (85./Hofer); Hodzic (70./Anwari), Burger, Wolf (85./Schusser)

U18 Admira vs. U18 Vorarlberg 4:0 (2:0)

Kommentar Trainer Tilo Morbitzer:

Ein sehr gelungener Auftritt unserer Jungs. Das Pressing funktionierte von Beginn an und so waren wir ab der ersten Minute spielbestimmend. In Ballbesitz blieben wir geduldig und stets gefährlich. Besonders die Zweikampfführung und die Laufbereitschaft waren der Schlüssel zum Erfolg. Der Sieg hätte noch weitaus höher ausfallen können. Auch in der Defensive wurden die wenigen Angriffe des Gegners konsequent verteidigt.

Tore:

1:0 Gattermayer

2:0 Cakic

3:0 Ristanic

4:0 Yesilöz

Aufstellung:

Sulzer, Schwarz (72./Menczik), Jankai, Cakic (85./Wlattnig), Schutti, Schneider (85./Stevanovic), Gattermayer, Murgas (85./Haubenwaller), Marth (75./Horvath), Kruder (65./Yesilöz), Ristanic

Quelle

Aktuelle Nachrichten