AKADEMIETEAMS BLEIBEN BEIM FRÜHJAHRS-AUFTAKT OHNE SIEG

Admira U15 : WAC U15 0:5 (0:4)

Kommentar Trainer Michael Gruber:

Wir hatten von Beginn weg Probleme gegen die körperlich sehr starken Kärntner ins Spiel zu kommen. Vor allem erste Halbzeit passierten zu viele Fehler in der Defensive und da war das Spiel auch schon mit 0:4 entschieden. In der zweiten Halbzeit war es etwas besser, jedoch gelang es nicht richtig gefährlich zu werden. Am Ende ein doch enttäuschender Start ins Frühjahr.

Torschützen: –

Aufstellung:

Gattringer, Djordjevic (60./Nela), H.Schirnhofer (70./Lebl), Kleinböck, Lorinson (60./Akdag), Exel (60./Gandon), Yildiz, Steiner S., Lorint (70./Domuzeti), Olsa;

Admira U16 vs WAC U16 0:4 (0:2)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

Nachdem wir richtig gut ins Spiel starteten, musste Torhüter Phillip Zivanovic bereits nach knapp 10 Minuten vom Platz (Torraub), was gleichbedeutend mit einer 80-minütigen Unterzahl war. Das war an diesem Tag, gegen diesen starken, kompakten Gegner, eine zu große Herausforderung für uns. Die zahlenmäßige Unterzahl war erste Halbzeit über weite Teile nicht zu erkennen. Dennoch ging der Gegner – durch einen Schuss aus 30 Meter, sowie einen Strafstoß, 2:0 in Führung. Auch wir erspielten uns gute Möglichkeiten, welche alle ungenutzt blieben. Im zweiten Durchgang kämpften die Jungs aufopferungsvoll weiter und hielten voll dagegen. Die Gäste aus Kärnten waren an diesem Tag vor unserem Tor zu effizient und erzielten das 3:0 und – abermals durch einen Strafstoß – das 4:0. Ein ganz bitterer Spielverlauf aus unserer Sicht, mit vielen „Rückschlägen“, welche die Jungs immer wieder richtig gut wegsteckten, und einem am Ende des Tages – auch aufgrund der langen Überzahl – verdienten Sieger aus Kärnten.

Torschützen: –

Aufstellung:

Zivanovic; Marlovics (55./Anwari), Koreimann, Kulogolija (10./Fönyedi), Puczka; Schöller, Maierhofer (45./Bachmeier), Burger (81./Hofer); Ajanovic (73./Hodzic), Habisch (55./Hlavac), Wolf (55./Horvath P.).

U18 Admira vs U18 WAC 0:1 (0:0)

Kommentar Trainer Tilo Morbitzer:

Nach gutem Beginn mit viel Ballbesitz und einer 100-prozentigen Chance auf die schnelle Führung, kippte das Spiel mit der Roten Karte! Trotzdem waren wir mindestens ebenbürtig, aber mit einer mehr als fragwürdigen Elfmeterentscheidung nach knapp 70 Minuten, waren wir leider auf der Verliererstraße und konnten die Niederlage nicht mehr abwenden!

Torschützen:

Aufstellung:

Sulzer, Hasenöhrl, Leidinger, Cakic, Wlattnig (73./Schneider),Wagner, Zdichynec, Murgas (79./Kruder), Yesilöz (58./Marth), Gattermayer, Ristanic

Rot: Zdichynec (29.)

Quelle

Aktuelle Nachrichten