AKA-TEAMS HOLEN GEGEN BURGENLAND VOLLE PUNKTEAUSBEUTE

U15 Admira : U15 Burgenland 3:2 (3:0)

Kommentar Trainer Michael Gruber:

Die Jungs konnten die Abwehr der Burgenländer vor allem in der ersten Halbzeit durch gute, schnelle Offensivaktionen, immer wieder in Probleme bringen. Diesmal klappte endlich auch der Abschluss. So war es auch eine verdiente 3:0-Führung zur Pause. In der zweiten Halbzeit war es dann gegen den Wind etwas schwieriger. Gute Möglichkeiten blieben leider aus. Trotz der 2 erhaltenen Tore feierten wir endlich wieder einmal einen Sieg, der den Jungs sicherlich gut tat.

Torschützen:

1:0 Feiner,

2:0 Lorint

3:0 Eigentor

Aufstellung:

Wiemer, Djordjevic (66./Akdag), Kleinböck (54./H.Schirnhofer), Feiner, Nela, Crnjak, Steiner (54./Exel), Yildiz (66./Welzel), Stugner (66./Domuzeti), Lorint (54./Gandon), Olsa.

U16 Admira vs. U16 Burgenland 4:1 (1:0)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

Nach einem kräftezehrenden Spiel am Mittwoch in Linz war in der ersten Halbzeit noch eine gewisse Müdigkeit spürbar. Es entwickelte sich zu Beginn ein Spiel, in dem wir gegen einen tief stehenden Gegner viel Ballbesitz in der eigenen Hälfte hatten. Aufgrund von ungenauem Passspiel, zu wenig Tempo, aber auch zu häufiges treffen falscher Entscheidungen. Deshalb schafften wir es nur selten ins letzte Drittel vorzustoßen und dort gefährlich zu werden. Kurz vor der Halbzeit gelang uns schließlich endlich dank einer äußerst gelungenen Umschaltaktion (Horvath Solo mit anschließendem Steilpass zu Wolf) das 1:0. Beflügelt durch den Führungstreffer zeigten unsere Jungs in Halbzeit 2 ihr wahres Gesicht und den Fußball, der uns im Frühjahr ausgezeichnet hat. Wesentlich mehr Tempo im Ballbesitz, aber auch im Spiel gegen den Ball sowie einige gute Dynamiken bei den verschiedenen Standartsituationen waren die Folge. Auch ist es uns gelungen, das Spiel in der zweiten Halbzeit beinahe gänzlich in die Hälfte des Gegners zu verlagern und die wenigen Umschaltsituationen gut zu verteidigen. In Summe ein verdienter Sieg, der aufgrund der zweiten Halbzeit auch in dieser Höhe absolut in Ordnung geht.

Torschützen:

1:0 (T: Wolf, A: Horvath)

2:0 (T: Ajanovic, A: Koreimann)

3:0 (T: Habisch, A: Ajanovic)

4:1 (T: Koreimann, A: Demir)

Aufstellung:

Zivanovic; Marlovics (45./Radvanyi), Koreimann, Schöller, Puczka (71./Kuloglija); Maierhofer, Bachmeier (45./Demir), Ajanovic (80./Anwari); Wolf (60./Habisch), Burger, Horvath (60./Schusser)

U18 Admira vs U18 Burgenland 2:1 (1:1)

Kommentar Trainer Tilo Morbitzer:

Ein holpriger Ritt gegen lauffreudige Burgenländer! Mit viel Ballbesitz über fast die gesamte Spielzeit hielten wir den Gegner permanent in Bewegung, aber die eigene Durchschlagskraft ließ zu Wünschen übrig. Das Pressing brachte den Gegner immer wieder zu hohen Pässen auf die Seite oder ins Zentrum, wo wir sie haben wollten. Dadurch kamen wir zu zahlreichen Ballgewinnen! Dennoch brauchte es am Ende auch das Quäntchen Glück, vor allem bei den gegnerischen Standards, um die 3 Punkte einzufahren!

Tore:

1:0 Gattermayer

2:1 Gattermayer

Aufstellung:

Bosnic, Hasenöhrl, Jankai (72./Wlattnig),Cakic, Schutti, Wagner (72./Schneider), Cuhadar (88./Cosic),Gattermayer, Yesilöz (61./Tarzi),Marth (61./Murgas),Ristanic (72./Schwarz)

Quelle

Aktuelle Nachrichten